02. Juni 2020

Impülschen am Dienstag, dem 2. Juni


Mein Herz ist fröhlich in dem HERRN

Herzlich willkommen zu Impülschen, heute am 2. Juni. Die Losung steht in 1. Samuel 2,1. Angesichts der unerwarteten Geburt ihres Sohnes bekennt Hannah: Mein Herz ist fröhlich in dem HERRN. Und der 1. Petrus 1,8 erklärt: „Ihn habt ihr nicht gesehen und habt ihn doch lieb; und nun glaubt ihr an ihn, obwohl ihr ihn nicht seht; ihr werdet euch aber freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude.“
Gestern, Pfingstmontag, habe ich noch einen Pfingsttext von Christina Brudereck (in: Für alles gibt es eine Zeit, S.63) gefunden. Er heißt „Pippi anziehen“:

„Ich persönlich stelle mir die heilige Geistkraft
am liebsten vor wie Pippi Langstrumpf.
Wenn ich verzagt bin, feige, allzu angepasst oder mich klein fühle,
schickt sie den Annika-Seiten in mir Besuch von nebenan vorbei.
Sie ist die Nachbarin aus der Villa Kunterbunt,
die mich in eine andere Welt lockt.
Mit ihr kann ich beherzt sein.
Sie beschenkt mich mit den kühnsten Träumen
und mit dem Mut, sie zu verwirklichen.
Manchmal zieh ich heimlich Ringelsocken an.
Bunt gestreifte Strümpfe, die aber niemand sehen kann.
Im Geist habe ich dann rote Zöpfe auf dem Kopf,
die zu beiden Seiten frech und widerspenstig stehen.
Und auch die kann niemand sehen.
Statt Rouge und Puder male ich mir Sommersprossen ins Gesicht.
Und richtig, ja, auch diese Zeichen sieht man nicht.
Es gibt so Tage. Wenn ich etwas Neues wage.
Und nur ich weiß, dass ich heute meine Waffenrüstung trage.“

„Und an den Füßen tragt als Schuhe die Bereitschaft zur Freudenbotschaft des Friedens.“ Epheser 6 Vers 15
Geht in diesem Sinne ermutigt, begeistert und gesegnet in den neuen Tag!

 





Zurück